8. Sindelfingen Junior Open 2017

Wie schon im vergangenen Jahr mussten die Jungs in der Altersklasse U10 zunächst in Gruppenspielen um den Einzug ins Halbfinale kämpfen. Das Finale gewann schließlich David Deumer (TC Galileo Stuttgart) gegen Sebastian Gampert vom TC Tübingen im Matchtiebreak. Den dritten Platz belegten Vladimir Schlecht (TEC Waldau) und Raphael Stagel (TC Bernhausen). Bei den Mädchen hieß die Siegerin Hannah Streichert (TA VfL Sindelfingen). 

Bei den Junioren U11 gewann Paul Janson (TC Sport Scheck). Der Topgesetzte überzeugte im Finale gegen Jannik Knödl (TC Aalen) mit 6:3, 7:5. Dritte wurden Aaron Funk von der TA VfL Sindelfingen sowie Moritz Münster von der TA SV Böblingen. Auch die Juniorinnen U11 lieferten sich spannende Matches. Hier sicherte sich Pauline Glöckner (TA SV Böblingen) den Titel mit einem überzeugenden 6:3 und 6:3 gegen Johanna Öxle (TC Meckenbeuren). Dritte wurden Emilia Stanisic (TC Ludwigsburg) und Sophie Strohm vom Cannstatter TC.

Bei den Junioren U12 behielt am Ende mit Leo Pade (TC Grünwald) ebenfalls der Topgesetzte die Oberhand, 6:0, 6:3 lautete sein Ergebnis gegen den ungesetzten Lukas Krauß (TC BW Villingen). Dritte wurden Finnegan Heber von der TA VfL Sindelfingen sowie Frederik Rast vom TC Oberstenfeld. Bei den Juniorinnen gewann die ungesetzte Selina Kick (TC Spfr. Schwendi) gegen Mia Köpf (TC Kirchheim) beim Stand von 6:1, 4:1 durch Aufgabe. Dritte wurden Charlotte Rösch (TC Doggenburg) und Diana Volkov vom TC BW Bohlsbach.

Im Finalspiel der Kategorie U14 männlich setzte Lokalmatador Amar Tahirovic (TA VfL Sindelfingen) seine bei den Jugend- und Aktiven B-Bezirksmeisterschaften sowie den WTB-Jugendmeisterschaften U13 hingelegte Erfolgsserie fort und holte sich seinen dritten Titel innerhalb von drei Wochen. Auch der topgesetzte Henri Rösch (TC Doggenburg) konnte ihn beim 7:5, 6:4 nicht stoppen. Den dritten Platz belegten Patrick Demel von der TA VfL Sindelfingen und Emil Rast vom TC Oberstenfeld. Ähnlich wie bei den Juniorinnen U12 hatte auch bei den weiblichen U14 mit Anna Ceuca (TA SG Weilimdorf) eine Außenseiterin das Finale erreicht. Hier konnte sich dann aber doch die Favoritin Carolin Unkauf (TC Lauffen) mit 6:4, 6:0 behaupten. Dritte wurden Lina Spirgath (TC BW Leimen) und Delia Maier vom TC Hechingen.

Eine starke Leistung in der Kategorie U16 männlich zeigte erneut Finn Wolf von der TA VfL Sindelfingen, der im Halbfinale gegen Dennis Roth (TA SV Böblingen) bereits mehrere Matchbälle abzuwehren hatte. Mit einem 6:4, 6:2 gegen Fabian Konrad (TC Lindau) machte er den Turniersieg schließlich perfekt. Der hatte sich zuvor gegen seinen Zwillingsbruder Milan Konrad (TC Lindau) durchgesetzt. Bei den Juniorinnen U16 spielte sich die erstgesetzte Jana Wittmann vom TEC Waldau ins Finale und gewann dort hauchdünn mit 6:4, 6:7 und 12:10 gegen Natalie Drobny von der TA VfL Sindelfingen. Platz drei belegten Julika Scheffbuch (TC Waiblingen) und Alicia Kloos (TSV Illertissen). 

In der Kategorie U18 hatte sich ein sehr gutes Feld gebildet, spannende Matches waren vorprogrammiert. Hier gewann am Ende Valentino Klett (TC Doggenburg) in einem sehr engen Finale (3:6, 6:3, 12:10) gegen Philipp Leithold vom TC Metzingen. Platz drei teilten sich Alexander Demel (TA VfL Sindelfingen) und Orestis Michaelides (TC Doggenburg). Bei den Juniorinnen U18 setzte sich Alessa Maier vom TC Hechingen gegen Linda Common (TC GW Gondelsheim) mit einem 6:2, 6:1 durch. Den dritten Rang teilten sich Chiara Wolff (TC Großhesselohe) und Clara Spirgath vom TC BW Leimen.

Das sensationell gute Wetter erlaubte einen reibungslosen Turnierablauf durch das Team um Werner K. Saile, Eva Birkle-Belbl und Oberschiedsrichterin Gisela Stecher. Zum Abschluss überreichte Jürgen Wacker, Sportvorstand der TA VfL Sindelfingen, zusammen mit der zum Ende der Saison die TA VfL Sindelfingen als Trainerin verlassenden Eva Birkle-Belbl allen Finalisten Pokale und Sachpreise.